Schule für Gesang
    Petra Schulze

Symptome und Ursachen

 

– Sie haben Probleme mit der Höhe oder der tiefen Lage?

– Die Mittellage (bei der Frauenstimme) ist flach, der Übergang zur unteren Lage reibig oder stumpf?

– Sie wechseln abrupt von der unteren Mittellage in die Bruststimme?

– Sie singen je nach Lage mit drei unterschiedlichen Stimmen?

– Der Stimme steht das Piano (das Forte) in bestimmten Lagen (oder allgemein) nicht zur Verfügung?

– Sie haben Intonationsprobleme (allgemein oder in bestimmten Lagen)?

– Die Stimme trägt nicht über das Orchester hinweg?

– Sie sind sich nicht sicher, tatsächlich ein Sopran (Alt, Tenor, Bass) zu sein?

– Sie haben den Eindruck, im falschen Fach zu singen, wissen aber nicht, wie Sie das ändern können?

– Sie glauben, Ihr Alter mache sich inzwischen problematisch in der Stimme bemerkbar?

– Ihr Vibrato geht zunehmend in ein Tremolo über?

– „Das Leben“ hat Ihnen zugesetzt?

– Biografische Erlebnisse und Traumata habe Ihnen „die Stimme verschlagen“?

– Ihre stimmliche Begabung war jahrzehntelang verschüttet, jetzt wollen Sie endlich singen?

Diese Liste von Stimmproblemen ließe sich beliebig erweitern. Wenn Sie nun mit den üblichen gesangstechnischen Übungen versuchen, diese Stimmprobleme zu beheben, kann es Ihnen passieren, dass diese sich nur verschieben, um an anderer Stelle wieder aufzutauchen. Das heißt zum Beispiel: Sangen Sie vorher in bestimmten Lagen zu hoch, neigt die Stimme nun dazu, an diesen Stellen zu tief zu sein ... oder, in der Bemühung, ein größeres Forte aus der Stimme heraus zu holen, spricht das Piano nicht mehr an ... oder, Sie „stärken“ das Brustregister, und in der unteren Mittellage entsteht ein Loch ...

Auch diese Liste ließe sich beliebig erweitern. Solange Sie Symptome behandeln, kommen Sie tendenziell vom Regen in die Traufe! Sie müssen zur Ursache Ihrer Stimmprobleme vordringen, um eine grundlegende und dauerhafte Veränderung und Heilung zu erreichen! Die gemeinsame Ursache aller stimmlichen Probleme besteht im Verlust des Einheitsgefühls beim Singen, das bei jungen Sängern oft noch vorhanden ist.

Wir erschöpfen uns in der technischen Kontrolle von Einzelphänomenen, der Kontakt zum Körper, unserem Instrument, geht dabei verloren. Diesen Kontakt zur Stimme, zu unserem Körperinstrument, zu uns selbst (!) finden wir über die Zentrierung in der Mitte wieder. Dann besinnt sich der Körper seiner richtigen Funktionen und seiner natürlichen Singfähigkeit. Dann wird Singen wieder einfach!

 

nach oben

 

Schule für Gesang – seit 1996